KVG Damen 1 auf den 2. Tabellenplatz gespielt

Am 17.12.22 fand in Reinhardtsdorf unser Heimspiel statt. Vor vielen Zuschauern trafen wir auf den Tabellenersten SV Motor Mickten II und den Tabellenletzten ASV Vorwärts Rothenburg.

Am 17.12.22 fand in Reinhardtsdorf unser Heimspiel statt. Vor vielen Zuschauern trafen wir auf den Tabellenersten SV Motor Mickten II und den Tabellenletzten ASV Vorwärts Rothenburg.

Schon eine Stunde vor Anpfiff füllte sich die Halle mit Fans, Freunden und Vereinsmitgliedern. Knapp über 100 haben wir gezählt. Der Aufwand hatte sich wirklich gelohnt. Wir hatten Tribünensitze aufgebaut, vielen Dank an Dirk Schober, der sich um den Transport gekümmert hat. Es gab ein leckeres Büfett mit weihnachtlichen Leckereien, herzhaften Speisen und Getränke. Der Glühwein wurde gut angenommen. Vielen Dank an Conny und Robbi, die tatkräftig den Überblick behalten haben. Unsere Romy, die wegen einer Verletzung leider nicht mitspielen konnte, übernahm das Amt des Hallensprechers (Wir danken Dir!) Nun aber mal zu den beiden Spielen.

Die Damen von SV Motor Mickten II sind uns aus der Bezirksliga-Zeit noch in guter Erinnerung. Da gab es so manch spannende Spiele, die oft sehr knapp ausgingen. Und so sollte es auch an diesem Tag werden. Mit verletzungsbedingten Ausfällen und noch angeschlagen von Erkältungen waren wir sicherlich nicht in unserer besten Verfassung, doch der Ehrgeiz war trotzdem enorm hoch hier (vor unserem Publikum) zu gewinnen. Der erste Satz begann sehr ausgeglichen. Wir konnten uns sogar einen kleinen Vorsprung erspielen, doch an der zweiten Hälfte des Satzes legten die Dresdnerinnen nach und uns verließ dadurch das Selbstvertrauen. Es entstanden unnötige Fehler und Schwups stand es 19:23 gegen uns. Mit 22:25 mussten wir uns geschlagen geben. Der zweite Satz war genau anders herum. Wir führten stets mit einigen Punkten und gewannen mit 25:22. Wir hatten in unser Spiel gefunden. Mit großer Konzentration schafften wir es den dritten Satz, mit weiterhin stabilen Leistungen, zu halten. Es gelang. Wir gewannen wieder 25:20. Jetzt fehlte noch ein Satz. Doch der hatte es in sich. Wir kamen spät in unser Spiel. Anfangs führte Mickten, doch bis zur Hälfte hatten wir uns wieder herangekämpft und erspielten uns sogar zwei Satzbälle. Doch die Gegnerinnen konnten diese immer wieder abwehren und hatten am Ende die besseren Nerven, oder vielleicht auch Aufschläge. Denn die bereiteten uns große Schwierigkeiten. Und ohne Annahme gibt es nun mal keinen Spielaufbau. Wir verloren knapp mit 25:27.  Der Spannungsbogen war nun ordentlich aufgespannt. Im Tiebreak hatten wir jedoch weder Nerven noch Kraft. Zu viele Fehler in der Annahme ließen uns keine Möglichkeit mehr den Spieß noch mal umzudrehen. Wir verloren 7:15 und waren erstmal ziemlich traurig. Doch mit so vielen Fans im Rücken, die trotzdem jubelten, war das schnell vergessen. Immerhin verloren wir als Aufsteiger gegen den Tabellenersten nur knapp. Nun freuen wir uns auf das Rückspiel!

Das Spiel gegen Rothenburg war weniger nervenaufreibend, da diese Mannschaft größtenteils aus Jugendspielern bestand und wir als Favoriten ins Spiel gingen. Doch wie wir alle wissen ist bei solchen Spielen der größte Gegner die eigene Konzentration. Die hielt stand und wir konnten frohen Mutes unser beiden Nachwuchsspielerinnen Hanna und Vanessa einsetzen, die ihre Sache wirklich sehr gut gemacht haben. Wir gewannen alle drei Sätze (25:8, 25:17, 25:16). Dabei muss erwähnt werden das die jungen Spielerinnen von Rothenburg wirklich viel Potenzial mitbringen und sicherlich, wenn die Zeit gekommen ist, erfolgreicher spielen werden. Das war ein schöner Abschluss des Heimspieltages.

Fazit: Wir danken den vielen Zuschauern, die uns unterstützt haben. Es war für die „Älteren“ auch ein bisschen eine Erinnerung an die alten Zeiten. Wir konnten 4 Punkte auf das KVG-Konto verbuchen und sind auf den 2. Platz geklettert. Nun geht es erstmal für alle in die Weihnachtspause. Wir wünschen allen eine besinnliche Zeit und einen schönen Jahreswechsel. Dann geht es nach dem Festtagsessen wieder ins Training und wir freuen uns auf die zweite Hälfte der Saison in der Sachsenklasse.

Ausblick: Das nächste Punkspiel findet am 07.01.23 statt. Zu Gast bei SV Motor Mickten ist es auch gleich das Rückspiel, wir sind gespannt! Gleich im Anschluss wird das ausgefallene Spiel gegen VSV Grün-Weiß-Coschütz I nachgeholt.  Adresse: SH 145. Oberschule Dresden, Gehestraße 2 in 01127 Dresden. Der Anpfiff wird vorverlegt, steht noch nicht fest.

Für die KVG spielten:  Franzi Schober, Jane Sethmacher, Clara Möckel, Nadine Berger, Juliane Gulich, Mary Thietz, Tina Retsch, Kristina Milowsky, Jessi Albrecht, Mandy Hauck, Hanna Ssykor und Vanessa Brix.

Trainer und Motivator: Daniel Hauck

Unsere aktuellsten Beiträge

1. Herren
30. März 2024

Großer Volleyballkrimi beim 2. Heimspieltag der 1. Herren

Volleyfüchse
26. März 2024

Volleyfüchse beim Kreis-Jugend-Cup in Dohna

Volleyfüchse
26. März 2024

2. Platz beim Bezirkspokal U16