Erste Teamfahrt für Volleykängurus und Volleybienen

Das vergangene letzte Herbstferien-Wochenende verbrachten 11 Kängurus und Bienen sowie Franzi Schober und Clara Möckel als Trainerinnen im KIEZ Grünheide.

Das vergangene letzte Herbstferien-Wochenende verbrachten 11 Kängurus und Bienen sowie Franzi Schober und Clara Möckel als Trainerinnen im KIEZ Grünheide. Für alle Kinder war es die bisher erste richtige Teamfahrt „weg von Zuhause“ abseits vom Kinder- und Jugendtrainingslager oder dem Volleycamp auf dem Vereinsgelände. Am Freitag, den 13. Oktober 2023 gegen 13.00 Uhr kamen beide Gruppen auf dem Gelände im Waldpark an. Nach der offiziellen Eröffnung und dem Beziehen der Zimmer trafen sich alle wieder im Gruppenraum und überlegten sich die Ziele für das anstehende Wochenende. Neben der Verbesserung in verschiedenen Volleyballelementen, sollte die Teamfahrt auch für eine Steigerung in der Konzentration auf dem Spielfeld sorgen. Anschließend folgte ein Rundgang auf dem Gelände. Um 16.00 Uhr starteten beide Gruppen mit ihrer ersten Trainingseinheit zum Thema Aufschlag/Annahme. Am Abend wurde zusammen gegessen und gespielt, bevor alle nach einem anstrengenden Tag glücklich und zufrieden schlafen gingen. An Tag 2 wartete pünktlich 8.00 Uhr ein ausgewogenes und vielfältiges Frühstück auf die Mädels. Ab 9.00 Uhr trafen sich die Kinder dann im Seminarraum zum „Mentalen Training“. Dieser Workshop hangelte sich an der Leitfrage „Kann man einen Rückstand von 8:14 im Tiebreak noch aufholen?“ entlang und bot viel Gesprächsraum. Die Mädels identifizierten persönliche Erfolgsfaktoren, um für kommende Spieltage bestmöglich vorbereitet zu sein. Danach folgte wieder eine geteilte Trainingseinheit zum Schwerpunkt des Angriffschlages. Um wieder Kraft und Energie zu tanken gab es dann zum Mittagessen die nötige Portion an Kohlenhydraten – in Form von Tortellini. Von 13.00 bis 15.00 Uhr stand der zweite Workshop an. Während sich die Volleybienen mit der Gestaltung des KVG-Logos und den Handzeichen als Schiedsrichter befassten, lernten die Volleykängurus das „Schreiben eines Spielprotokolls“. Anschließend folgte die vorletzte Einheit. Beide Gruppen kümmerten sich in diesem Training gemeinsam um das Thema Spielaufbau. Den Abend ließen die Teilnehmerinnen beim Abendessen und gemeinsamen Spielen ausklingen. Nun war die Teamfahrt schon fast wieder vorbei. Am letzten Tag stand neben dem Frühstück, Packen und Aufräumen, noch die letzte Trainingseinheit an. Die Mädels gaben nochmal alles, um ihre persönlichen Ziele der Teamfahrt zu erfüllen. Ein gelungenes Wochenende neigte sich dem Ende und gegen 15.30 Uhr wurden die Kinder in Königstein von ihren Eltern abgeholt.

Die Königsteiner Volleyballgemeinschaft dankt der Stadt Königstein für die Bereitstellung des Busses. Außerdem gilt ein weiterer Dank der KSB-Sportjugend für die finanzielle Unterstützung.

Unsere aktuellsten Beiträge

1. Herren
30. März 2024

Großer Volleyballkrimi beim 2. Heimspieltag der 1. Herren

Volleyfüchse
26. März 2024

Volleyfüchse beim Kreis-Jugend-Cup in Dohna

Volleyfüchse
26. März 2024

2. Platz beim Bezirkspokal U16