Wir werden 55-Jahre!

In diesem Jahr feiert die Königsteiner Volleyballgemeinschaft e.V. ihr 55 jähriges Bestehen, welches mehr als eine Erwähnung wert ist!

In diesem Jahr feiert die Königsteiner Volleyballgemeinschaft e.V. ihr 55 jähriges Bestehen, welches mehr als eine Erwähnung wert ist! Lasst euch deshalb in unserer dreiteiligen Mini-Chronik überraschen, was in eurer Nachbarschaft in den letzten 5 Jahren alles passiert ist.

Teil 1/3 – Königsteiner Jugendabteilung wächst in neue Dimensionen

Die Kinder und Jugendlichen der Königsteiner Volleyballgemeinschaft sind die Zukunft des Vereinslebens. In den letzten Jahren erlangte die Nachwuchsarbeit der KVG enorm an Zuwachs, wodurch wir nunmehr 120 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in unseren Reihen begrüßen können. Dies entspricht in etwa ⅔ aller Vereinsmitglieder. Doch wie konnten wir das erreichen?

Den Ursprung findet unsere Jugendarbeit im Jahr 2005, als etwa 20 begeisterte Nachwuchs-Volleyballer den Jugendspielbetrieb der KVG eröffneten. Unter der 2020 übernommenen Leitung des Jugendbereiches von Clara Möckel sind so selbst heute einige dieser “Kinder” im Verein tätig. Zu unserem Trainer-Team gehören mittlerweile über 10 Nachwuchstrainer und -trainerinnen, welche die wöchentlichen Einheiten, Spieltage, Trainingslager und Ausflüge mit sehr viel Engagement und Fleiß betreuen.

Die zurückliegende Zeit verlangte allerdings nicht nur von Unternehmen, Schulen, Familien, sondern auch von Verbänden und Vereinen ein enormes Maß an Flexibilität ab. So mussten auch wir uns an eine besondere Zeit anpassen und neue Lösungswege suchen, als gemeinsamer Sport in beinahe allen Bereichen des sozialen Umfeldes der Kinder auf ein Minimum schrumpfte. Mithilfe der Kreativität der Jugendabteilung konnte jedoch aus der Not eine Tugend gemacht werden: Während des Corona-Lockdowns 2020/21 startete das Grundschulprojekt, bei dem die Kinder der umliegenden Grundschulen unabhängig vom Mitgliederstatus in einem 30-minütigen digitalen Format an den Volleyballsport herangeführt und sportlich gefördert wurden. Damit konnten wir uns von anderen regionalen Vereinen absetzen und brachten die Bewegungsfreude und Gemeinschaft des Vereinslebens in die heimischen Kinder- und Wohnzimmer. Zur Freude aller explodierten daraufhin die Mitgliederzahlen förmlich, wodurch sich unsere Altersklassen von 5 – 18 Jahren aktuell in 7 Mannschaften organisieren. Um spielerisch die Gemeinschaft zu fördern, identifiziert sich jede Gruppe mit einem tierischen Begleiter, welcher zugleich als Namensgeber und Maskottchen fungiert. Das größte Highlight unseres vielfältigen Programms ist für alle Kinder- und Jugendlichen das alljährlich stattfindende Jugendtrainingslager am ersten Wochenende nach den Sommerferien. Und da aller guten Dinge nicht immer nur drei sein müssen, veranstalten wir dieses bereits zum 13. mal und können auf immer wiederkehrende Teilnehmerrekorde zurückblicken. Des Weiteren gibt es seit einigen Jahren das Volleycamp in der ersten Ferienwoche der Sommerferien, welches vor allem unsere Jüngsten fördert. 

Durch die langjährige Nachwuchsarbeit unseres vergangenen Jugendleiters Tino Hortsch und der aufopferungsvollen Hingabe von Kristina Milowsky entstand dabei ein Fundament, welches alle Vereinsmitglieder maßgeblich prägte und bis heute unermüdlich antreibt. Ein außerordentliches Dankeschön geht hierbei vor allem an den Kern unseres ehrenamtlichen Nachwuchs-Teams, welches von Clara Möckel, Franziska Schober, Mary Thietz, Hanna Ssykor, Vanessa Brix, Nicky Reichenbach, Mandy Hauck, Matthieu Ziegenbalg, Florian Walter, Leon Rülke, Max Ssykor und Marcel Günther gebildet wird. Gleichzeitig möchten wir uns bei allen beteiligten Partnern, Sponsoren, Vereinsmitgliedern, Eltern und der unschätzbaren Anzahl fleißiger Hände bedanken, welche unentwegt zum Erfolg dieser Geschichte beitragen!

Unsere aktuellsten Beiträge

1. Herren
30. März 2024

Großer Volleyballkrimi beim 2. Heimspieltag der 1. Herren

Volleyfüchse
26. März 2024

Volleyfüchse beim Kreis-Jugend-Cup in Dohna

Volleyfüchse
26. März 2024

2. Platz beim Bezirkspokal U16